Motorradreifen News filtern

Dunlop D212 GP Racer

11.11.2016

Anfang 2017 bringt Dunlop den neuen Track Day Motorradreifen
D212 GP Racer
auf den Markt, der den erfolgreichen, zur Zeit unter anderem im Yamaha R6 Dunlop Cup gefahrenen D211 GP Racer ersetzen wird. Der neue straßenzugelassene Reifen wurde vor allem in Hinblick auf exzellente Handling­eigenschaften entwickelt und sowohl auf Teststrecken als auch im Renneinsatz ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft. Prototypen des neuen D212 GP Racer kamen bei den 12 Stunden von Portimao sowie beim 24-Stunden-Rennen in Barcelona zum Einsatz, beim Bol d’Or wurde eine Vorserienversion eingesetzt, und beim letzten Rennen zur französischen Superbike Meisterschaft fuhr Lucas Mahias die mit dem Serienreifen bestückte GMT94 Yamaha in beiden Läufen zum Sieg.

Dunlop Technology Director Sebastien Montet erläutert die Gründe für dieses aufwändige Testprozedere: „Wir haben unzählige Stunden mit Testsimulationen sowie abertausende Testkilometer auf Straßen und Rennstrecken verbracht. Nichts jedoch stellt die Performance und die Haltbarkeit eines neuen Reifens besser sicher, als der Einsatz in einem echten Wettbewerb. Am Ende des Entwicklungsprozesses sind wir sogar mit dem fertigen Serienreifen in einem Meisterschaftsrennen an den Start gegangen.“ Zur finalen Validierung des neuen D212 GP Racer hat sich Dunlop für den Einsatz im Endurance Racing entschieden, weil diese Rennen auf Strecken ganz unterschiedlichen Charakters stattfinden. Mit seinen langgezogenen Kurven und hohen Asphalt-Temperaturen ist der Circuit de Catalunya in Montmelo die ideale Rennstrecke, um die Haltbarkeit der Lauffläche zu entwickeln. Beim Bol d’Or hingegen konnte Dunlop die Hochgeschwindigkeits-Bremsstabilität am Ende der Mistral Geraden perfekt ausloten. Und bei den 12 Stunden von Portimao kam wegen der Vielzahl an Richtungs- und Höhenwechseln das im Vergleich zum Vorgänger leichtere Handling besonders gut zum Tragen.

Der neue Dunlop D212 GP Racer zeichnet sich durch zahlreiche hochmoderne Technologien aus. Seine neue MultiTread Lauffläche sichert die Haltbarkeit, verkürzt die Aufwärmphase und erhöht den Grip. Dank der revolutionären NTEC-Technologie mit zwei Schnittgürtellagen und einem aufgespulten Gürtel lässt sich der Reifendruck perfekt für den Straßen- oder Rennstreckeneinsatz einstellen. Das neu entwickelte Profil für Vorder- und Hinterradreifen schließlich erhöht merklich die Handlichkeit des Reifens und flößt dem Fahrer großes Vertrauen ein. In die Entwicklung des neuen Reifens flossen Erfahrungen mit dem Dunlop Rennreifen D212 GP Pro ein.

Der neue D212 GP Racer geht in Europa im Januar 2017 an den Verkaufsstart. Er wird in einer Vorderraddimension und in vier Dimensionen für das Hinterrad angeboten.

120/70 ZR17

180/55 ZR17
190/50 ZR17
190/55 ZR17
200/55 ZR17



Den Dunlop D212 GP RACER wir es auch als SLICK version geben.

DUNLOP D212 GP RACER SLICK