Motorradreifen News filtern

Steve Ramon ist MX1-Weltmeister ? Martin Bauer wird IDMSuperbike-Champion

04.09.2007

Zwei Titelerfolge für Pirelli-Fahrer gab es am vergangenen Wochenende: Steve Ramon holte sich auf Pirelli Scorpion MX den Motocross-Weltmeistertitel in der „MX1“-Kategorie und Martin Bauer wurde mit Pirelli Diablo Superbike-Slicks Champion in der Superbike- Klasse der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM).

In der Königsklasse der Motocross-Weltmeisterschaft – der „MX1“-Klasse – führt an den Fahrern mit Pirelli-Reifen schon seit Jahren kaum ein Weg vorbei: Nach dem Rücktritt von Pirelli-Fahrer und „Serien-Weltmeister“ Stefan Everts hatte nun der Belgier Steve Ramon am Ende die Nase vorn und sicherte sich beim finalen WM-Lauf in Lierop (Niederlande) den begehrten Titel. Zweiter wurde sein Landsmann Ken De Dycker, der den lange in der WM-Wertung führenden Neuseeländer Joshua Coppins noch auf den dritten Endrang verdrängen konnte. Nach einer Schulterverletzung konnte Coppins in den vergangenen Läufen kaum noch WM-Punkte sammeln und verlor den schon sicher geglaubten Titel quasi „auf der Zielgeraden“. Alle drei Top-Fahrer
sammelten ihre WM-Punkte mit Pirelli-Reifen aus der Skorpion MX-Reihe.

In der IDM dagegen sind Slicks des Typs Diablo Superbike der Schlüssel zum Erfolg: Auf diesen Motorradreifen sicherte sich der Österreicher Martin Bauer beim Rennen im tschechischen Most bereits vorzeitig den Titel. Trotz technischer Probleme sammelte der Honda-Pilot in Most noch 17 Meisterschaftspunkte und liegt damit vor dem Saisonfinale in Hockenheim uneinholbar in Front. Dort hat ein weiterer Pirelli-Pilot die Chance, einen IDM-Titel einzuheimsen: Altmeister Herbert Kaufmann führt aktuell die Supersport-Klasse der IDM mit 172 Punkten vor dem Franzosen Sebastien Diss (169 Punkte) und dem Österreicher Günther Knobloch (159 Punkte) an. Alle drei Titelaspiranten starten auf Pirelli-Rennreifen des Typs Diablo Supercorsa.