Motorradreifen News filtern

Enduro-Europameister und Deutsche Meister siegen auf Metzeler

05.10.2007

Diese Reifen sind kaum zu schlagen: Im polnischen Kielce, beim letzten Lauf zur Enduro-Europameisterschaft, unterstrich der Offroad-Pneu Metzeler 6Days Extreme seine Dominanz auf internationalem Parkett. Mit Daryl Bolter in der Rennklasse „E1“, Roman Michalik in der Rennklasse „E2“, Gianmarco Rossi bei den „Veteranen“ und Michael Szuster bei den „E1 Junioren“ feierten die Metzeler-Piloten gleich vier Europameister-Titel. Michalik, der die maximal erreichbare Punktzahl 200 herausfuhr, sicherte sich damit auch souverän den Gesamtsieg aller Klassen.

Doch damit nicht genug: Auch in der Deutschen Enduro-Meisterschaft ist die Stärke der Metzeler-Piloten sehr deutlich. Bereits vor dem letzten Lauf in Zschopau stehen die Sieger fest. Hier gilt ebenfalls: Wer Deutscher Meister werden will, muss Metzeler fahren. So verteidigte Mike Hartmann seinen Titel in der „E1“-Klasse, Marcus Kehr gewann in der „E2“-Kategorie, und Marco Straubel sicherte sich souverän den Titel bei den „E3“-Fahrern. Kehr konnte zusätzlich das DM-Championat für sich entscheiden.

Dieser sensationelle Triumph der Metzler-Piloten war für die Konkurrenz allerdings keine neue Erfahrung: Auch 2006 siegten die „Reifen mit dem Elefanten“ in allen drei Rennkategorien. Eine beachtliche Bilanz für den topmodernen Offroad-Wettbewerbsreifen Metzeler 6Days Extreme.

Auf Platz zwei des Gesamtklassements steht ein hoffnungsvoller Metzeler-Fahrer aus dem Nachwuchsbereich: Der frischgebackene Europameister in der „E1 Junior“-Kategorie, Michael Szuster ließ der Konkurrenz keine Chance und war Michalik mit 197 Punkten dicht  auf den Fersen. Auch den dritten Podiumsplatz belegte mit Andrea Beconi ein Metzeler-Fahrer.  Insgesamt waren sieben der ersten zehn Enduro-Piloten des Gesamtklassements auf dem Metzeler 6Days Extreme unterwegs.