Motorradreifen News filtern

Der Metzeler Motorradreifen 6Days Extreme dominiert auch 2008 im Enduro-Rennsport

17.10.2008

Im harten Enduro-Rennsport führt kaum ein Weg an ihm vorbei: Auch in diesem Jahr  dominierte der Offroad-Wettbewerbsreifen 6Days Extreme von Metzeler wieder die internationalen und nationalen Meisterschaften und trug seine Fahrer zu drei Weltmeister- und mehreren deutschen Meistertiteln.Nach 16 schweren Wertungsläufen – vom eisigen Saisonauftakt im schwedischen Östersund Mitte März bis zum Saisonfinale am 12. Oktober 2008 in Mende (Frankreich) – standen schließlich die Champions in der Enduro-WM 2008 fest. Nach den Erfolgen von Metzeler-Fahrern in den vergangenen Jahren wundert es nicht, das auch in diesem Jahr wieder das Gros der Podiumsplätze und Weltmeister-Titel an Offroad-Cracks ging, die mit „Elefanten“-Reifen an den Start gingen.

So fuhren Mika Ahola auf seiner Honda und Ivan Cervantes (KTM) in der Königsklasse „E1“ einen lupenreinen Doppelsieg für Metzeler ein. Gleiches gelang in der „E3“-Kategorie: Hier lagen die KTM-Fahrer Samuli Aro und Marko Tarkkala auf den Top-Plätzen. In der „E2“-Klasse siegte Yamaha-Pilot Jonny Aubert vor den beiden Metzelerbereiften KTMs von Juha Salminen und Alessandro Belometti. Einen weiteren WM-Titel konnte Thomas Oldrati einheimsen: Auf seiner 6Days Extreme-bereiften KTM holte der 19-jährige Italiener den WM-Titel in der Junioren-Klasse. Da wundert es nicht, dass Metzeler-Fahrer auch im deutschen Endurosport das Feld dominieren: Nach dem siebten von acht DM-Läufen führen Metzeler-Pilotinnen und Piloten in allen sieben Wertungskategorien. Mit Mike Hartmann (E1-Klasse) und Markus Kehr (E2- Klasse und Championat) stehen die Sieger in drei Klassen bereits fest.