Motorradreifen News filtern

Premiere des neuen Pirelli Diablo Rosso Corsa

02.03.2010

Der neue Supersport-Reifen Diablo Rosso Corsa der schon auf der EICMA gezeigt wurde, bildet die perfekte Synthese aus maximalem Grip für die Rennstrecke und Laufleistung im Alltagsbetrieb und setzt damit neue Maßstäbe in Sachen Vielseitigkeit. Maßgeblichen Anteil an der Entwicklung hatten die Erfahrungen, die Pirelli an jedem Rennwochenende mit sieben Herstellern und 30 Top-Fahrern in der Superbike-WM sammelt.

Schon der Name des brandneuen Supersport-Reifens ist ein Versprechen: Der Diablo Rosso Corsa vereint in sich die drei wichtigsten „Gene“ aus der Supersport Range von Pirelli:Diablo – in Anlehnung an Pirellis prestigeträchtige Marke, die seit Start des Millenniums eine Referenz in der Rennsport- und Sportmotorradwelt geworden ist. Rosso – nach Pirellis italienischer Leidenschaft für den Rennsport und Corsa – als Zeichen für die am höchsten entwickelten High-Performance Reifen von Pirelli. Der Diablo Rosso Corsa ergänzt damit den Diablo Rosso in Pirellis Supersport Programm und übertrifft die Performance seines hochgelobten Vorgängers Diablo Corsa III in allen Bereichen.

Die Leistung des Diablo Rosso Corsa

  • ist stark geprägt durch die sechsjährige Erfahrung in der Superbike-WM, die Pirelli als exklusiver Reifenpartner beliefert.
  • zeichnet sich durch spezielle Entwicklungstechniken aus, die eine Optimierung der Aufstandsfläche auf allen Fahrbahnbelägen, bei allen Fahrbedingungen und jeder Schräglage auf Straße und Rennstrecke zur Folge haben.
  • Your browser may not support display of this image. überzeugt durch die Drei-Zonen-Laufflächenmischung, die ein Resultat der langjährigen Erfahrungen aus dem Rennsport ist – getreu dem Motto: „Every Day is a Race Day”.

Produkttechnologie

Der Diablo Rosso Corsa basiert auf drei patentierten Technologien: zunächst auf der aus der Superbike-WM abgeleiteten Enhanced Patch Technology (EPT), die eine optimierte Aufstandsfläche bei jeder Schräglage gewährleistet – gleich, ob auf Rennstrecke oder Straße. Ergänzt wird die EPT durch die Drei-Zonen-Laufflächenmischung des Hinterreifens: Die neuartige Mischung in der Reifenmitte garantiert hohe Laufleistung und eine kurze Aufwärmzeit, während die aus der Superbike-WM übernommene Mischung an den Reifenschultern für maximalen Grip in Schräglage zuständig ist. Unterstützt wird dies durch das Profil des Diablo Rosso Corsa: An den Schultern des Hinterreifens besitzt es einen Slick-ähnlichen Bereich, um den Grip in Schräglage zu maximieren. Das aggressive Profildesign bietet zudem eine konstante Wasserverdrängung für gute Kontrolle bei Nässe.

Mit dem neuen Diablo Rosso Corsa bietet nun auch ein straßenzugelassener Reifen die Performance aus der Superbike-WM und vermittelt seinem Fahrer ein Maximum an Fahrspaß. Weiterhin steht er für Sicherheit bei allen Wetterbedingungen und eine großartige Rennstreckenperformance. Mit diesen Qualitäten wundert es nicht, dass Ducati den Diablo Rosso Corsa als Reifen in der Serienausstattung der Top-Modelle Monster 1100S und Streetfighter einsetzt.

Der Diablo Rosso Corsa ist verfügbar in der Dimension 120/70 ZR17 als Vorderreifen, sowie den Hinterrad-Größen 160/60 ZR17 (ab April 2010), 180/55 ZR17, 190/50 ZR17 sowie 190/55 ZR17.

Aktuell liegen bereits über 40 Freigaben für den neuen Reifen vor: So können etwa die BMW S 1000 RR, die KTM 1190 RC 8, die Honda Fireblade (SC 59) oder die aktuelle Yamaha R1 (RN 22) mit dem neuen Diablo Rosso Corsa an den Start gehen.

Video:  Diablo Rosso Corsa  >>

Leidenschaft vom Scheitel bis zur Sohle: Ducati wählt Pirelli als exklusiven Partner in der Erstausrüstung
 >>>

Leidenschaft vom Scheitel bis zur Sohle: Ducati wählt Pirelli als exklusiven Partner in der Erstausrüstung

Die Traditionsunternehmen Pirelli Tyre S.p.A. und Ducati Motor Holding S.p.A. haben ihre Partnerschaft weiter gestärkt: Im Rahmen der Mailänder Motorradmesse EICMA vereinbarten die beiden italienischen Hersteller, ab dem 1. Januar 2010 alle Ducati Modelle ab Werk mit Pirelli-Reifen auszustatten. Ein logischer Schritt, denn die beiden Marken haben viele Gemeinsamkeiten: Leidenschaft für Motorräder, technologische Höchstleistungen, Hingabe zum Rennsport sowie einen unverwechselbaren italienischen Stil.

Die Vereinbarung bekräftigt die bereits länger andauernde Zusammenarbeit zwischen den zwei Premiummarken Ducati und Pirelli. Diese hatte schon vor Jahren mit der speziellen Reifenentwicklung von Pirelli für bestimmte Ducati Modelle sowie der Unterstützung von Marketinginitiativen (wie etwa der Ducati Desmo Challenge) begonnen.

Gabriele Del Torchio, Präsident von Ducati Motor Holding, kommentiert: „Wir sind sehr glücklich und stolz auf diese Partnerschaft: Es ist nicht nur eine rein finanzielle Vereinbarung, sondern vielmehr eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen zwei wichtigen italienischen Unternehmen. Pirelli und Ducati sind gute Beispiele für die Qualität der italienischen Industrie, die bezüglich Innovation, Produktivität und Kompetenz ihren Siegeswillen im sportlichen und unternehmerischen Sektor unter Beweis stellt. Eine solche Partnerschaft – die jüngste in einer Reihe wichtiger Kooperationen mit ausgesuchten Zulieferern – ermöglicht es uns, dass wir uns weiter voll auf die Entwicklung unserer Motorräder mit Blick auf Performance und Sicherheit konzentrieren können.“

Natürlich wird auch der brandneue Pirelli Supersport-Reifen Diablo Rosso Corsa, der speziell für Motorradfahrer mit einem sportlichen Fahrstil entwickelt wurde, die ihre Maschinen auf der Straße sowie auf der Rennstrecke bewegen, Teil der Ducati-Erstausrüstung: Er wird auf der Monster 1100S und der Streetfighter zum Einsatz kommen.

Das neue Highlight von Ducati – die Multistrada 1200 – wird mit dem Enduro Straßenreifen Pirelli Scorpion Trail in den Dimensionen 120/70 ZR17 und 190/55 ZR17 ausgerüstet. Diese Reifengröße am Hinterrad ist dabei die erste ihrer Art für das Enduro-Segment und wird typischerweise nur für Supersport-Reifen verwendet.

Die neue Hypermotard EVO SP dagegen wird mit dem Pirelli Diablo Supercorsa SP vom Band laufen, der ursprünglich für die 1098R entwickelt wurde. Für die Basisversion der Hypermotard ist der Diablo Rosso vorgesehen.

Guglielmo Fiocchi, Managing Director des Moto Business von Pirelli Tyre: „Pirellis Erstausrüstungsprogramm ist ein wesentlicher Bestandteil, der gleichermaßen zur Produktentwicklung beträgt als auch einen weiteren Beitrag zu unserer Führungsposition in der Motorradwelt leistet. Ducati ist für uns ein naturgemäßer Partner und wir freuen uns auf eine langjährige Kooperation zwischen unseren beiden italienischen Konzernen.“