Motorradreifen News filtern

Preiserhöhung bei Continental Motorradreifen ab 1. August 2014

17.06.2014

Ab dem ersten August 2014 gelten neue Preise für das Lieferprogramm von Continental Motorradreifen. Im Schnitt werden die Preise um drei Prozent erhöht. Der Grund: Auch Continental Motorradreifen bleibt von den allgemeinen Kostensteigerungen, die besonders die Bereiche Rohstoff-, Energie- und Personalausgaben betreffen, nicht verschont.

Allerdings bekennt sich Continental ganz klar zu seinen Werten: Sicherheit, Zuverlässigkeit, Vertrauen und die gewohnt hohe Qualität. So setzt Continental mit der Preisanpassung auch ein klares Statement für den Produktionsstandort Deutschland. In Korbach/Hessen wurde kräftig in das Werk investiert, nach wie vor werden dort alle Radialreifen der Attack-Reifenfamilie gefertigt. Zudem hat Continental in den letzten Monaten nicht nur eine ganze Reihe von neuen Spitzenprodukten, wie etwa den ContiRoadAttack 2 EVO, auf den Markt gebracht, sondern setzt zum Beispiel auch mit ihrem Top-Kundenservice die Messlatte für alle Mitbewerber, wie der große Service-Test in der Zeitschrift Motorrad (Heft 3/2014) eindrucksvoll gezeigt hat.

Der Chef des Motorradreifen Marketings Uwe Reichelt und sein Team blicken optimistisch in die Zukunft: Das liegt am erfolgreichen Geschäftsjahr 2013, dem sensationellen Start in die Saison 2014 und eine prall gefüllte Pipeline mit neuen, gewohnt innovativen Produkten für die kommenden drei Jahre – die Preisanpassung sorgt dafür, das dieses Tempo auch in den kommenden Jahren beibehalten werden kann.

Conti Pressemitteilung   Konrad MARKUS