Motorradreifen News filtern

Unterschied zwischen Radial und Diagonal Motorradreifen

02.10.2014

In diesem Video wird der Unterschied von Diagonal (-) und Radial Reifen (R) sehr anschaulich erklärt.

Diagonale Motorradreifen

Bei dessen Herstellung findet in der Regel ein Materialgewebe aus Rayon oder Nylon Anwendung. Die relativ einfache Konstruktion aus diagonal zueinander verlaufenden Bahnen, bietet mit ihren stabilen Seitenbereichen vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Der Reifen verfügt über einen guten Durchschlagschutz und kann deshalb auch im Gelände eingesetzt werden. Konstruktionsbedingt ist der Diagonalreifen bis maximal 240 km/h einsetzbar. Verwendetes Material: meist Rayon- oder Nylongewebe.

Diagonal-Gürtelreifen (Bias-Belted)

Der Diagonal-Gürtelreifen stellt die Vorstufe zum Radialreifen dar, da die Karkasse zwar noch diagonal ist, aber ein Gürtel, meist aus Kevlar, vorhanden ist. Verwendetes Material: meist Nylon- oder Rayonkarkasse mit Kevlargürtel. Der Gürtelreifen ist rein äußerlich an dem B (= bias-belted) in der Reifengrößenbezeichnung zu erkennen.

Radiale Motorradreifen

Bei dieser Technologie wird die Struktur der Reifen mit einer Radialkarkasse und einer einzigen Gürtellage hergestellt. Dabei ist der Gürtel in Drehrichtung des Reifens mit einem Winkel von annähernd null Grad um den Umfang der Karkasse gewickelt.